Abnehmen mit Kohlsuppe und Kohlsuppe-Kapseln

Viele radikale Diäten versprechen Abnahmewilligen schnelle, sichtbare Erfolge innerhalb von kürzester Zeit. Diäten sind sehr trendabhängig, sprechen Prominente öffentlich über ihre Abnehmerfolge mit Hilfe einer bestimmten Methode, so wird diese schnell zur neuen Trenddiät, die jeder einmal ausprobiert haben muss.

Es gibt jedoch auch klassische Diäten, die seit Jahren Menschen, welche zu viel Gewicht mit sich herumtragen beim Abnehmen helfen. Zu diesen schon beinahe traditionellen Diätformen gehört die Kohlsuppen-Diät, die vor über 30 Jahren von den USA aus ihren Siegeszug rund um den Globus antrat.

So funktioniert die Abnahme mit Hilfe der Kohlsuppe

Wer mit Hilfe der Kohlsuppe abnehmen möchte, kann damit einige Kilos abnehmen. Genau lässt sich der Gewichtsverlust nicht voraussagen, da dieser Prozess noch maßgeblich von vielen anderen Faktoren beeinflusst wird. Sehr disziplinierte Menschen schaffen es vielleicht, auf den Verzehr von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln zu verzichten und sich während der Diätphase ausschließlich von der Suppe, Obst und fettarmen Milchprodukten zu ernähren. Doch auch diejenigen, die sich ab und zu eine Scheibe Brot zur Suppe gönnen, werden bald erste Erfolge auf der Waage sehen.

Das Geheimnis der Kohlsuppe besteht darin, dass sie sehr wenige Kalorien hat und gleichzeitig einige für den Körper schwer zu verdauende Ballaststoffe enthält. Daher werden bei der Verdauung der Suppe mehr Kalorien verbrannt als durch das Essens aufgenommen werden können. Die Suppe ist damit ein sogenannter „Fatburner“.
Die Kohlsuppen-Diät ist so konzipiert, dass lästiges Abwiegen von Lebensmitteln oder kalorienzählen komplett entfällt.

Die Umsetzung der Kohlsuppen-Diät im Alltag ist also verglichen zu anderen Diätformen nicht aufwendig und vor allem kostengünstig. Von der Kohlsuppe darf jeder so viel zu sich nehmen, bis er sich gesättigt fühlt. Niemand muss also gegen ein permanentes Hungergefühl ankämpfen. Der Nachteil der Kohlsuppen-Diät besteht darin, dass der häufige Genuss der Suppe zu Magenproblemen führen kann, da Kohl im Magen häufig stark aufblähend wirkt.

So wird die Kohlsuppe zubereitet

Für die Kohlsuppe werden ein Weißkohl, sechs Zwiebeln, ein Kilogramm Karotten, eine Stange Sellerie, zwei Paprika und acht geschälte Tomaten zunächst gewaschen, geschält und in kleine Stücke geschnitten. Anschließend wird das Gemüse in ca. sechs Litern Wasser etwas 20 Minuten lang aufgekocht und nach belieben mit Kräutern und Gewürzen wie Pfeffer, Kümmel und Chili verfeinert. Je nach Geschmack kann das Gemüse auch in Brühe gekocht werden. Auf Salz sollte jedoch verzichtet werden, das entzieht dem Körper Wasser und schwemmt auf.

Natürlich kann das Gemüse für die Suppe nach belieben variieret werden.
Die Suppe kann problemlos mehrere Tage lang im Kühlschrank aufbewahrt und bei Bedarf portionsweise erwärmt werden. Auch einfrieren lässt sich die Kohlsuppe gut. Wichtig ist, das Gefäß immer gut abzudecken, der Geruch der Kohlsuppe ist sehr intensiv.

Wer beruflich stark eingespannt ist und deshalb keine Zeit zum Vorkochen der Suppe erübrigen kann, der kann auch auf fertige Kohlsuppe aus dem Supermarkt zurückgreifen. Die Nährwerte sind ähnlich wie die der selbstgekochten Suppe, allerdings enthält dieses Fertigprodukt aus der Konserve keinerlei wertvolle Vitamine und dürfte in vielen Fällen auch geschmacklich nicht an die mit frischem Gemüse zubereitete Suppe heranreichen.

Praktische Alternative zur Suppe: Kohlsuppe-Kapseln

Für diejenigen, die zwar abnehmen möchten, aber keine Kohlsuppe mögen, empfehlen sich sogenannte Kohlsuppe-Kapseln. Diese sind in verschiedenen Verpackungsgrößen online oder im gut sortierten Reformhaus erhältlich. Die Kapseln haben die gleichen Inhaltsstoffe wie die Suppe und funktionieren ebenfalls nach dem „Fatburner-Prinzip“, zusätzlich sind sie mit Vitaminen und Mineralstoffen wie Pantothensäure und Biotin angereichert.

Besonders geeignet sind die Kohlsuppe-Kapseln für Berufstätige, die sich nicht täglich eine warme Mahlzeit am Arbeitsplatz zubereiten können.Sie haben eine entwässernde Wirkung und gehören zu den Nahrungsergänzungsmitteln. Experten emfphelen, zusätzlich zu den Kohlsuppe-Kapseln täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit zu trinken.

Dieser Beitrag wurde unter Abnehmen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.